Hoopers Agility

 

Hoopers-Agility ist eine Sportart, bei der der Hund einen Parcours absolviert. Der Mensch läuft dabei nicht mit dem Hund mit, sondern führt auf Distanz mit Sicht- und Hörzeichen. Man bleibt dabei an einem Punkt, hinter einer Linie oder in einem markierten Bereich. Der Hund lernt, sich zu lösen und Richtungswechsel, auch auf Entfernung, anzunehmen. Der Parcours besteht hauptsächlich aus Hoppers, Tunnel und Fässern. 

Hooper-Agility  ist eine sehr fordernde Sportart, die höchste Konzentration vom Mensch-Hund-Team verlangt und auch einen langen Lernprozess erfordert. Schritt für Schritt wird dem Hund das Arbeiten auf Distanz nahegebracht.

 

Unterschiede zum Agility

- Führung auf Distanz -  Hoopers, die durchlaufen werden - Fässer, die umlaufen werden

- Tunnel-Durchmesser 60cm oder 80cm - besonders weitläufige Parcours
  Gates als Trainings-Hilfsmittel oder Parcours-Element
- keine Sprünge,  Zonenhindernisse und 12er Slalom

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com